Aktuelles

Läuferehrung und Spendenübergabe des Gymnasiums Edenkoben

Copyright: DKSB

Die Wanderpokale stehen neben der Tafel bereit. Auf das Whiteboard projiziert, läuft eine Diashow mit Fotos vom diesjährigen Spendenlauf ab. Unterdessen warten  am Donnerstag, 26. Oktober um 10:45 im Saal N09 des Gymnasiums Edenkoben rund fünfundzwanzig Schüler - die am Freitag, 8. September die meisten Kilometer durch die Weinberge und das Weinstraßenstadion bestritten hatten - auf ihre Siegerehrung. Mit 18 Kilometern haben sich die Jungen Maximilian Dietrich (6b), Frederik Jochem (7b), Philipp Braun (7d), Jannik Göb (7d), Leon Stoner (7d), Jonas Zimmermann (7d), Federico Tocco (9d), Niclas Klingauf (10b), Luca Anslinger (MSS 11), Fabian Vorwerg (MSS 11), Lasse Daub (MSS 12) und David Rihm (MSS 13) an der Spitze der 1.000 Läufer aus Schülern und Lehrern den Pokal gesichert. Die Mädchen mit dem größten Durchhaltevermögen und 18 Kilometern zurückgelegter Wegstrecke waren Clara Faubel (8c) und Louisa Anselmann (MSS 13). Von den Schülerinnen mit 15 Kilometern durften sich Fiona Mayer (6b), Maya Vorstoffel (6b), Tara Valdman (7b), Sofia Glaser (7a), Lena Däuwel (8a), Marie Welte (8c), Eylin Fuchs (8b), Louise Weisbrod (10c) und Milena Gärtner (Klasse) über den Wanderpokal für Platz 3 freuen. Die Klasse 7c erhielt den Pokal für die meisten Kilometer im Durchschnitt. Doch nicht nur in sportlicher Hinsicht, war das Ergebnis des Laufs für die Anwesenden eine große Freude. Auch der Spendenbetrag war in diesem Jahr wieder beachtlich.

„15.080 Euro wurden insgesamt durch die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler für den guten Zweck erzielt", so der Stellvertretende Schulleiter Manfred Sappok bei der Spendenübergabe. Die Summe kam zu zwei gleich großen Teilen in Höhe von jeweils 7.540 Euro dem Förderverein der Schule und dem Deutschen Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. zugute. Der Förderverein erwirtschaftet durch vielfältige Aktivitäten Finanzmittel, um Projekte für das Gymnasium zu verwirklichen. „In den vergangenen Jahren konnten auf diese Weise Spielgeräte, Musikinstrumente und Sporttrikots, eine Kletterwand für die Turnhalle, Sitzbänke für den Hof und vieles mehr angeschafft werden", so die Lehrerin und stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Annette Schädler. Die diesjährige Spendensumme soll in die Verschönerung des Schulhofs fließen. „Wir können uns beispielsweise eine Verkleidung der Betonquader mit Holz, eine schöne Bepflanzung oder eine Überdachung vorstellen. Die Schüler, die die Umgestaltung ermöglicht haben, haben in jedem Fall aktives Mitspracherecht und dürfen eigene Ideen einbringen", erklärte Christine Riethmüller, die Initiatorin des Spendenlaufs.

Der Kinderschutzbund-SÜW möchte den Betrag in seine Beratungsarbeit investieren. „In der Jugend- und Familienberatungsstelle im Erdgeschoß unseres Kinderhauses BLAUER ELEFANT, finden Kinder, Jugendliche und deren Familien Hilfe im Falle einer Trennung oder Scheidung der Eltern, bei Krankheit eines Elternteils, Konflikten innerhalb der Familie oder bei Entwicklungs- und Erziehungsproblemen“, so Heinrich Braun, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes. Am Ende der Spendenübergabe hielt der Förderverein der Schule noch eine Überraschung zugunsten der Caritas Spielstube Neustadt bereit. Auch dieses soziale Unterstützungsangebot durfte sich über eine Bezuschussung in Höhe von 200 Euro freuen.

 

Pressekontakt:

Deutscher Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V.

Sina Ludwig (geb. Kaimer)

 

Tel.: 06341-141423, Fax: 06341-141415

Mob.: 0179-3786915

E-Mail: s.kaimer[at]blauer-elefant-landau.de

www.kinderschutzbund-landau.de

www.facebook.com/DKSBLandau