Gymnasium Edenkoben

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Englandfahrt 2017

In den Tagen vom 23. bis zum 29. April 2017 fand die freiwillige Englandfahrt der neunten Klassenstufe statt.

 

Am Abend des 23. April trafen sich die Schüler um 23.00 Uhr auf dem Parkplatz des Gymnasiums, wo bereits zwei Reisebusse des Unternehmens „Bayer Reisen" bereitstanden.

Gegen 23.30 Uhr war das Gepäck verladen und die Klassen, sowie die begleitenden Lehrkräfte Frau Bolz-Schroer, Frau Plail, Frau Kirchmer, Herr Beiner und Herr Kreutz, waren bereit zur Abfahrt. Am nächsten Morgen, den 24. April traf die Gruppe gegen 6.00 Uhr morgens beim Eurotunnel in Coquelles nähe Calais ein und machte sich für das Boarding gegen 7.00 Uhr bereit. Die Strecke beträgt ungefähr 50 Kilometer und dauert 40 Minuten. Unser Ziel war Folkestone in Kent, von dort fuhren wir mit den Bussen nach Greenwich-London und besuchten das Royal Greenwich Observatory, von wo man einen guten Überblick über die Stadt hat. Dann hatten wir ungefähr eine Stunde Mittagspause, bevor wir am Nachmittag mit einem Panoramaschiff auf der Themse von Greenwich nach Westminster fuhren. Wir konnten viele interessante Eindrücke sammeln und viele Fotos machen.

Am Abend gegen 19.00 Uhr trafen wir am Treffpunkt ein und lernten unsere Gastfamilien kennen. Zu erwähnen ist, dass die einfache Fahrtdauer vom Treffpunk ins Stadtinnere immer mindestens 90 Minuten dauerte.

Am Dienstag, den 25. April trafen sich alle um 8.00 Uhr am Treffpunkt, um mit den Bussen in die Stadt zu fahren. Zwischen 9.30 Uhr und 13.00 Uhr fuhren wir mit unseren Reisebussen durch die Innenstadt und verweilten beim Big Ben, der Westminster Abbey und beim Buckingham Palace, währenddessen uns englische Stadtführer bilingual über die Sehenswürdigkeiten informierten.

Anschließend hatten wir den Rest des Tages Freizeit und trafen wieder gegen 19.00 Uhr am Treffpunkt ein, wo wir von den Gastfamilien abgeholt wurden.

Am Mittwoch besuchten wir um 11.00 Uhr die königliche Wachablösung beim Buckingham Palace. Danach hatte jeder die Möglichkeit, das Natural History-, Science- und Victoria & Albert Museum zu besuchen. Den Rest des Tages planten die Schüler selbst und die Gruppe traf wieder um 19.00 Uhr am Treffpunkt ein.

Am Donnerstag stand ein Tagesausflug nach Brighton an die Küste an. Die Fahrt dauerte ca. zwei Stunden und wir trafen gegen 10 Uhr in Brighton ein. Wir besichtigten den bekannten Royal Pavillion, einen ehemaligen Palast von Georg IV, und konnten uns mit einem Audioguide informieren. Nach dem Besuch des Royal Pavillion hatten wir bis zur Abfahrt Freizeit, die die Meisten für eine Shopping-Tour in der malerischen Innenstad Brightons oder einem Besuch des Brighton Pier und seinen vielen Spielhallen sowie Fahrgeschäften, nutzten.

Am letzten Tag, dem 28. April, hatten wir die Möglichkeit, den Tower of London zu besuchen. Den Rest des Tages durften wir erneut frei gestalten und in Kleingruppen die Stadt erkunden. Am Abend traten alle gemeinsam die lange Heimreise an, die ruhig und problemlos verlief. Am Samstag trafen wir im Laufe des Vormittags am Gymnasium in Edenkoben ein.

Alles in allem ist die Englandfahrt sehr zu empfehlen, da man zu selbstständigem Handeln gezwungen ist und an Selbstbewusstsein gewinnt. Außerdem erkundet man eine Weltstadt, die einen Besuch definitiv immer Wert ist.

Text: Lea Pfaffmann, Mirjam Dölschner, Nikolas Wolf, Aaron Wilhelm und Felix Klemme (9c)