Aktuelles

Englandfahrt der 9. Klassen vom 13.4.-18.4.2019

Am Samstag, den 13.4. um 23.30 Uhr ging es für 78 SchülerInnen und fünf LehrerInnen in zwei Bussen nach London los.

Am frühen Vormittag erreichten wir den Eurotunnel bei Calais und verbrachten ca. 30 Minuten unter dem Meer auf dem Weg nach Folkestone in England.

Weiter ging es zum Londoner Stadtteil Greenwich, wo wir ausstiegen. Wir gingen durch den Greenwich Park am Nullmeridian vorbei, besichtigten das Maritime Museum, um danach vom Greenwich Pier aus eine Themsefahrt bis nach Westminster zu unternehmen. Das erste große Highlight war das Riesenrad: London Eye. Bei schönem Wetter genossen wir die herrliche Aussicht über London.

Um 18.00 Uhr fuhren wir mit unseren Bussen zum vereinbarten Treffpunkt mit den Gastfamilien. Die SchülerInnen waren schon sehr gespannt auf ihre Gasteltern.

Am darauffolgenden Tag wurde uns von einem Blue Gadget Guide bei einer 2,5 stündigen Busrundfahrt durch London die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und deren Geschichte erklärt. Danach stiegen wir aus und konnten die Museen in South Kensington besichtigen (National History Museum, London Science Museum und Victoria and Albert Museum) bzw. hatten Freizeit. Danach ging es wieder zum Treffpunkt mit den Gasteltern.

Am darauffolgenden Tag erkundeten wir den angesagten Stadtteil Camden Town, der für seinen Markt am Regent’s Canal bekannt ist, auf dem unter anderem Modeschätze und allerlei Kuriositäten zu finden sind. Am Nachmittag machten wir uns auf nach Windsor. Dort besichtigten wir das Winsor Castle und hatten danach noch etwas Freizeit.

Den letzten Tag in England verbrachten wir in Brighton. Wir besuchten den Royal Pavilion und das Sea Life Centre bzw. den 173 Meter hohen i360 Aussichtsturm. Die verglaste Aussichtskanzel fuhr bis zu einer Höhe von 138 Metern und von dort hatten wir einen gigantischen Blick über das Meer und das Landesinnere.

Gegen 19.30 fuhren wir los Richtung europäisches Festland. Nach der Tunneldurchfahrt gegen 23.00 Uhr kamen wir nach einer tollen Fahrt mit vielerlei neuen Eindrücken und Erfahrungen bereits um 9.30 Uhr wieder in Edenkoben an.

 

gez. Bolz-Schroer