Aktuelles

Begrüßung der Fünftklässler/innen am Gymnasium Edenkoben: Mit Neugier und Vorfreude ans Werk

Foto: Hannes Becker

Foto: Hannes Becker

Foto: M. Stolzenberger

Foto: M. Stolzenberger

Foto: Linus Kohm

Am Montag, dem 12.8.19, begannen 101 Schülerinnen und Schüler aus Edenkoben und Umgebung ein neues schulisches Kapitel: Sie versammelten sich um 8:30 Uhr auf dem Hof ihrer neuen Schule, dem Gymnasium Edenkoben.
Im Anschluss an die musikalische Eröffnung der Veranstaltung durch die Chorklasse der Jahrgangsstufen 6 und 7 begrüßte Schulleiter Philipp Jähne die Kinder sowie Eltern aufs Herzlichste und bemerkte die hervorstechende Gemeinsamkeit zwischen ihm und ihnen, nämlich, dass sie neu an der Schule seien. Nachdem auch die SEB-Vorsitzende Frau Eichmann, die Fördervereinsvorsitzende Frau Knittel und Leah Stahl für die Schülervertretung die Kinder an unserer Schule willkommen geheißen hatten, erzählte Orientierungsstufenleiter Oliver Mehler eine kleine Geschichte über die „allerbeste Schule der Welt“. An dessen Ende hielt er jedoch fest, dass das Gymnasium Edenkoben nicht das erklärte Ziel habe, die beste Schule der Welt zu sein, sehr wohl aber für diejenigen, die das Beste an dieser Schule sind, nämlich die Schüler selbst, zu „ihrer“ Schule werden soll, an der sie sich wohlfühlen und ihre Talente entdecken und ausbauen können. Schließlich wurde der Countdown für den Start der Luftballons heruntergezählt, sodass alle von den Kindern beschrifteten Karten gleichzeitig in den Himmel getragen wurden. In diesem Jahr wurden hierbei zum ersten Mal biologisch abbaubare Naturkautschukballons verwendet. Die meisten Ballons gelang ein Traumstart, nur wenigen musste  von tatkräftigen Lehrern und Eltern durch Zusammenbinden mehrerer Ballons etwas Anschubhilfe geleistet werden. Wie in jedem Jahr erhalten im Rahmen des Adventsnachmittags im Dezember diejenigen Kinder schöne Preise, deren Karten von den am weitesten entfernten Orten zurückgeschickt werden.
Nach dieser immer wieder sehenswerten Aktion wurden die Kinder von ihren Klassenleitern Frau Riethmüller, Herr Hein, Frau Plail und Frau Westwood in ihre Klassensäle begleitet.
Später wurde dieser erste Vormittag an der neuen Schule abgerundet mit einer Aktion, die Herr Butz mit einigen Schülern des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vorbereitet hatte. Wiederum ausgestattet mit bunten Luftballons bildeten alle Schüler gemeinsam ein Herz, das dann von unseren Schülerfotografen Hannes Becker und Linus Kohm sowie von einem Schülervater unter Einsatz einer Drohne gekonnt ins Bild gesetzt wurde. Im Anschluss durften die Kinder mitsamt ihren Luftballons, die dieses Mal nicht davonflogen, den Weg nach Hause antreten, wohl meist, um das besondere Ereignis noch einmal zu feiern.

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern an unserer Schule einen tollen Start und dass sie in ihrer Schulzeit immer mit Freude und Interesse am Neuen ins Gymnasium Edenkoben kommen werden.

O. Mehler