Aktuelles

Theaterbesuch 2020

Am 9.01.2020 waren wir mit unserem Deutsch LK und Herrn Krüger im Pfalzbau Ludwigshafen in dem Theaterstück „Der Schimmelreiter“.

Die Kulisse war beeindruckend, da der ganze Boden mit Plastiktüten ausgelegt war und die Schauspieler anfangs noch unkenntlich waren, da sie Papiertüten auf dem Kopf trugen. Jetzt folgt eine kurze Zusammenfassung über das Stück:

Die wichtigste Hauptperson ist Hauke Heine, der unbedingt Deichgraf werden will, doch dazu fehlen ihm die finanziellen Mittel. Durch eine Aneinanderreihung von glücklichen Zufällen, da er die Tochter des alten Deichgrafen heiratet und dieser kurz darauf stirbt, wird er zum Nachfolger ernannt. Hauke nimmt seinen Job sehr ernst und ist stets bemüht einen neuen und noch besseren Deich zu bauen. Das Dorf steht jedoch nicht hinter ihm, zum Einen, weil die Menschen noch sehr gläubig sind und im Falle einer Flut lieber auf Gott vertrauen, aber auch weil sein Nebenbuhler Ole Peters die Dorfbewohner gegen ihn aufhetzt. Als dann einen Tages doch ein großer Sturm aufzieht bekommt das Dorf Panik und sticht den neuen Deich auf, um den alten zu retten, was jedoch ihr Todesurteil bedeutet, weil die ganze Stadt von den Fluten verschlungen wird. Hauke reitet in der Unglücksnacht auf seinem treuen Schimmel hinaus auf den Deich. Er kann jedoch nichts mehr tun und muss mit ansehen wie seine geliebte Frau und Tochter zu Tode kommen. Ihn plagen so große Schuldgefühle, dass er beschließt sich mitsamt seinem Pferd ebenfalls in den Abgrund zu stürzen. Seitdem behaupten Menschen, die in einer stürmischen Nacht an dem Deich unterwegs sind, Hauke zu sehen wie er immer noch rastlos dort entlang reitet.

Meinungen zum Theater:

Lina: „Ich fand das Theater gut dargestellt. Aber die Interpretation der Schauspieler war an manchen Stellen etwas verwirrend. Außerdem kam das Ende zu kurz und war zu undramatisch“.

Mara: „Ich fand das Theaterstück originell und interessant umgesetzt, jedoch war an einigen Stellen nicht ersichtlich was genau gemeint war. Hätten wir uns im Unterricht vorher nicht mit dem Inhalt beschäftigt, hätte ich die Handlung und vor allem das Ende nicht verstanden“.

Lara T.:„Ich fand,dass das Theaterstück der Schimmelreiter gut umgesetzt wurde und die Handlung gut zu verstehen war. Das Bühnenbild war ebenfalls sehr schön gemacht. Die Masken der Schauspieler fand ich generell auch eine gute Idee, jedoch wusste man nicht welchen Zweck sie hatten, da sie immer mal ab- und wieder aufgezogen wurden. Meiner Meinung nach hätten die Schauspieler an manchen Stellen emotionsreicher spielen können, aber im Gesamten fand ich es ein gutes Theaterstück“.