Aktuelles

Jugend debattiert - Regionalwettbewerb

Am 08. März 2022 fand nach der letztjährigen Pause wieder ein Regionalwettbewerb von "Jugend debattiert" am Leibniz-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße statt. Das Gymnasium Edenkoben wurde vertreten von acht Schülerinnen und einem Schüler in Begleitung von Herrn Robakowski.

Als wir am Leibniz-Gymnasium ankamen, wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, Sekundarstufe eins und Sekundarstufe zwei. Sechs der neun Schüler/innen gehörten zur Sekundarstufe eins und vier von diesen jurierten auch diese Altersgruppe, ebenso wie Herr Robakowski. Die anderen drei Schülerinnen waren aus der Sekundarstufe zwei, von ihnen debattierten zwei und eine jurierte. In der ersten Runde debattierte die Sekundarstufe eins zu dem Thema, ob Heizstrahler in der Außengastronomie verboten werden sollten. Die zweite Debatte drehte sich um das Thema, ob Spielzeug-Schusswaffen für Kinder unter 18 Jahren verboten werden sollten. Gleichzeitig zu den Debatten der Sekundarstufe eins fanden die Debatten der Sekundarstufe zwei statt über folgende Themen: "Sollte ein Wandertag pro Schuljahr durch einen Projekttag zur mentalen Gesundheit ersetzt werden?" und "Sollten Jugendliche einen Etat im Haushalt der Gemeinde erhalten, über den sie selbst entscheiden dürfen?"

Danach gab es eine Pause, in der die Punkte der zwei Debatten zusammengezählt wurden. Es gab dann zwei Finalrunden, eine der Sekundarstufe eins, in die es kein/e Debattant/in unserer Schule geschafft hatte. Thema der Finalrunde war, ob die Coronamaßnahmen auch nach dem 20. März in den Schulen weitergeführt werden sollten. Diese Debatte wurde unter anderem von Ivy, Isabella und Herrn Robakowski von unserer Schule juriert. In der zweiten Finalrunde debattierte die Sekundarstufe zwei über das Thema, ob Moscheegemeinden der Ruf des Muezzins erlaubt werden sollte. Emily von unserer Schule war im Finale und wurde als Drittplatzierte nach Mainz eingeladen.

Nach einem Abschlusswort und einer Urkunde für alle Aktiven wurde um 13:30 Uhr die Veranstaltung beendet. Es war eine tolle Erfahrung und die meisten von uns würden wieder nächstes Jahr daran teilnehmen.

 

Vivien, 10a