Aktuelles

21.750 Euro - Neues Rekordergebnis beim Spendenlauf

Schüler des Gymnasiums Edenkoben laufen wieder für den guten Zweck.

Am 30. September 2023 - am Weltkindertag - waren wieder Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Edenkoben beim Spendenlauf unter dem Motto "Tue soviel Gutes, wie Du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber" (Charles Dickens) durch das Weinstraßenstadion und die angrenzenden Weinberge unterwegs.

Am Dienstagvormittag begrüßte nun der Stellvertretende Schulleiter Michael Schacht zusammen mit seiner Kollegin Christine Riethmüller, die den Lauf organisierte, zahlreiche der beteiligten Schülerinnen und Schüler, vor allem aber auch die Vertreterinnen und Vertreter der Organisationen, denen die Spenden zu Gute kommen.

Hatten die Verantwortlichen auf Grund der Ergebnisse früherer Jahre eine Spendensumme von circa 18.000 Euro erwartet, wurde diese Erwartung deutlich übertroffen. Sage und schreibe 21.750 Euro und damit ein neues Rekordergebnis erliefen Kinder und Erwachsene für den guten Zweck.

In diesem Jahr durfte sich der Verein keep-smiling über 4.000 Euro freuen, das Kinderhospiz Sterntaler wird die 3.000 Euro sicher ebenso so gut zu nutzen wissen wie das Tierheim in Neustadt, das mit 2.000 Euro bedacht wurde.

Tanja Knittel überreichte die Spendenschecks, wobei sie als Erste Vorsitzende des Fördervereins des Gymnasiums bedauerte, dass mindestens die Hälfte des erzielten Erlöses beim Förderverein verbleiben muss. Dies ist gesetzlichen Vorgaben durch das Finanzamt geschuldet. Knittel selbst würde den Erlös aus dem Lauf viel lieber komplett für den guten Zweck spenden.

Aber der Förderverein unterstützt sowohl einzelne Kinder, die das Gymnasium besuchen, finanziell in schulischen Angelegenheiten als auch Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur, wie beispielsweise die Gestaltung des Schulhofs.

Torsten Braun von keep-smiling sprach direkt die Kinder an: "Ihr habt dazu beigetragen, dass wir die Versorgung der Kinder im Kongo verbessern können."

Aus sportlicher Sicht lag die Klasse 8b beim Lauf ganz vorne und nahm den Wanderpokal in Empfang. Jeder Schüler erbrachte im Schnitt eine Laufleistung von 12,04 Kilometern und dies in nur 90 Minuten. Es folgten knapp dahinter die Klasse 7b mit 11,54 und die 10b mit 11,29 Kilometern.

Rund 40 Mädchen wurden geschlossen mit einem "Pokal für alle Mädchen" geehrt, da jede Einzelne von ihnen mehr als 12 Kilometer zurücklegte. Auch bei den Jungen kamen ebenfalls 60 Läufer zu dieser Ehrung auf die Bühne.

"Wir hatten tolles Wetter, eine tolle Atmosphäre und mit 900 Läuferinnen und Läufern eine tolle Beteiligung!" Christine Riethmüller rief das Ereignis mit beeindruckenden Bildern nochmal ins Gedächtnis zurück.

 

rie