Tabletunterricht

Tabletkoffer

Durch den Einsatz von Tablets kann der Unterricht nicht nur interaktiver und damit ansprechender gestaltet werden für die Schülerinnen und Schüler, sie schaffen auch neue Möglichkeiten, die Klasse am Lernprozess zu beteiligen.

 

Unsere Schule verfügt über 2 Klassensätze von 32 Tablets, die für den Unterricht ausgeliehen werden können. Die Tablets sollen dann allerdings keinen Laptop-Ersatz darstellen, sondern ganz im Sinne ihrer Stärken eingesetzt werden: Mit entsprechenden fachbezogenen Apps können die Schülerinnen und Schüler die Inhalte nicht nur passiv aufnehmen, sondern (inter-)aktiv mit ihnen arbeiten:

 

  • unkomplizierter und schneller Dateienaustausch zwischen Lehrkraft und Klasse
  • kooperative Prozess- und Ergebnissicherung (z. B. Sammeln von Schülerideen an einer digitalen "Pinnwand")
  • dynamische Tafelbilder (z. B. in Geometrie)
  • uvm.

Auch "klassische" Inhalte und Materialien können durch die Foto- und Bildbearbeitungsfunktion der Tablets entsprechend aufbereitet werden.

Mithilfe der Beamer in jedem Klassenraum sind schließlich alle Schüler in der Lage, ihren eigenen Bildschirm schnell und unkompliziert für eine Präsentation zu teilendie traditionellen Grenzen zwischen Lehren und Lernen verschwimmen.