Vereinbarungen für die Lernphase


Die Klassen- und Schulregeln sind auch während der Lernzeit zu beachten.

Den Anweisungen der Lernzeitbetreuer ist Folge zu leisten.

Das Führen eines Hausaufgabenheftes ist Pflicht. In jeder Stunde trägst du darin deine Hausaufgaben ein.

Mögliche Zusatzangebote werden auch im Hausaufgabenheft notiert. Dies könnten z.B. sein:

  • Täglich 10 min lesen oder vorlesen

  • Konzentrations- und Denkspiele

  • Vokabeln wiederholen

  • Eigene Rätsel zu Lerninhalten erstellen


Regeln für die Arbeitszeit:

  • Wir haben ab 14:15 Uhr die Möglichkeit, im Lernzeitraum mit unseren Hausaufgaben zu beginnen. Vor allem wenn ich einmal viel zu tun habe, ist das ratsam.

  • Spätestens um 14:30 Uhr haben wir alle den Lernzeitraum betreten. Dabei kommen wir leise in den Raum und sitzen immer am gleichen Platz.

  • Wir halten unsere Arbeitsmaterialien vollständig und einsatzbereit.

  • Wir kennen unsere Hausaufgaben.

  • Wir arbeiten zunächst 25 Minuten alleine und still an unseren Aufgaben, um unsere Probleme kennenzulernen. Danach dürfen wir uns mit Partnern/Gruppen austauschen.

  • Wir können die Lehrkraft und nach 25 Minuten auch Mitschüler um Hilfe bitten.

  • Wir arbeiten stets konzentriert und leise (30-cm-Stimme).

  • Wir lenken andere Schüler/innen nicht ab.

  • Wir erledigen die Hausaufgaben sauber und übersichtlich. Erst wenn diese vollständig erledigt ist, hakst du diese in deinem Hausaufgabenheft ab.

  • Wir essen nicht, Trinken ist erlaubt, es sollen jedoch keine Getränke auf dem Tisch stehen.

  • Wir legen die Hausaufgaben der Lernzeitbetreuung vor.
  • Die vorhandenen Computerarbeitsplätze dienen ausschließlich der Recherche zu unterrichtlichen Zwecken.

  • Wir benutzen keine elektronischen Geräte (Handys, Smartwatches,…); außer bei ausdrücklicher Erlaubnis der Lernzeitbetreuer.

  • Wenn wir unsere Hausaufgaben erledigt haben, bevor die Lernzeit zu Ende ist, beschäftigen wir uns still mit den vorliegenden Zusatzangeboten.

  • Die Erledigung der individuellen Aufgaben hat immer Vorrang vor dem Besuch der AGs. Wenn die Hausaufgaben zum Ablauf der 1. Lernzeit nicht vollständig erledigt wurden bzw. für den nächsten Tag noch Unterrichtsstoff gelernt werden müssen, kann der Lernzeitbetreuer empfehlen, dass noch die 2. Lernzeit im Anschluss anstatt einer AG besucht werden soll.
    Wenn ich gegen den Rat des Lernzeitbetreuers trotzdem die AG besuchen möchte, wird das im Hausaufgabenheft vermerkt.

  • Wenn ich die 2. Lernzeit besuche und deshalb nicht an der gewählten AG teilnehme, melde ich mich persönlich zu Beginn der AG-Stunde bei meinem AG-Leiter ab.

  • Die Säle sind besenrein und aufgestuhlt zu verlassen.