Erdkunde-Exkursion nach Offenbach

Am 9. April 2024 fand die, in zwei Teile gegliederte, Exkursion der Leistungskurse Erdkunde der Jahrgangsstufen 11 und 12 statt. Hierbei organisierten die leitenden Fachlehrer Frau Bernhart (Klasse 11) und Herr Robakowski (Klasse 12) einen Ausflug nach Offenbach am Main. Unterstützt wurden jene an dem Tag zusätzlich von Referendar Herr Hinkel.

Schon um 8:10 Uhr hieß es für die Teilnehmer "Abfahrt!". Die eineinhalbstündige Busfahrt führte sie bereits zum ersten Standort ihrer Exkursion: der Wetterpark des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Dort wurden sie in zwei Gruppen mit ihren jeweiligen Lehrern eineinhalb Stunden durch den Park geführt und konnten ihr Wissen beim Durchlaufen mehrerer Stationen zum Themenschwerpunkt Klima und Wetter festigen und sogar in die Führung einbringen. Ein kleines Experiment zeigte den Schülern die Wolkenbildung noch einmal auf visuelle Weise und kleine, interaktive Teile boten den Schülern etwas Abwechslung zum theoretischen Unterricht in der Schule. Allerdings wurden nicht nur atmosphärische Abläufe besprochen, die für das Wetter sorgen, welches bei Hoch- (klares Wetter) und Tiefdruck (Wolken-, Wind- und Regenbildung) herrscht, sondern es erfolgte auch eine Vorstellung des Equipments des DWDs, das für die Wettervorhersagen benötigt wird, und welche Inhalte mit seiner Hilfe gemessen werden.

Gegen zwölf Uhr wurde dann Offenbach selbst für knapp zwei Stunden unsicher gemacht: Die Schüler hatten den Auftrag, vor dem Hintergrund des Unterrichtsthemas "Städteplanung" Eindrücke und Aufnahmen vom Arbeiten, Wohnen und Entspannen zu sammeln, welche dann in der folgenden Unterrichtsstunde besprochen wurden. Auffallend war hierbei, wie die genannten Bereiche vor allem im Gebiet des Ufers zusammenspielen: Moderne Neubauten wurden zum einen als Bürogebäude für Firmen und zum anderen als Wohnfläche genutzt, während direkt vor der Tür auf angelegten Flächen Sport getrieben oder einfach nur die Sonne genossen werden kann.

Trotz des ungemütlichen Wetters an diesem Tag und der schon bereits erlernten Abläufe des atmosphärischen Geschehens konnten einige neue Impressionen von Offenbach a. M. und der Arbeit des DWDs gesammelt werden. 

 

Mia Panov, MSS 11